Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND-Landesverband Hamburg

Dokumentation der Fachtagung "Metropolregion Hamburg ohne Plan?"

Mehr Wohnungen, mehr Gewerbegebiete, mehr Straßen - bleiben Natur und Lebensqualität auf der Strecke?

Hamburg, 16. Juni 2017

Die Metropolregion Hamburg wächst stetig, damit steigt der Druck auf die Freiflächen in der Hansestadt aber auch im Umland. Die steigende Konkurrenz um knappe Flächen erfordert ein gemeinsames Handeln als Stadtregion - davon sind wir aber meilenweit entfernt.

Die vom BUND Hamburg und der HafenCity Universität Hamburg organisierte Fachtagung griff dieses Spannungsfeld auf. Das Programm beinhaltete vielfältige Beiträge von Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und dem NGO-Bereich.

Die Inhalte der Tagung können Sie anhand des Tagungsberichts sowie der Präsentationen nachvollziehen. Klicken Sie dazu jeweils auf die Namen der Referent*innen.

Programm

10.00  Begrüßung

  • Grußworte der Gastgeber
  • Begrüßung durch die Moderation - Silke Inselmann (Widserve Wissensdienstleistungen)  

10.20 Keynote

  • Prof. Dr.-Ing. Christian Holz-Rau (Technische Universität Dortmund): Integrierte Siedlungs- und Verkehrsentwicklung für Metropolregionen: Welche Verkehrseffekte können wir erwarten?

10.40 Metropolregion Hamburg – Konkurrenz um knappe Flächen

  • Prof. Dr. Jörg Knieling (HafenCity Universität Hamburg): Die Metropolregion Hamburg vor großen Herausforderungen: Aber nur ein „zahnloser Tiger“?
  • Detlef Gumz (Landkreis Harburg,Untere Naturschutzbehörde): Auswirkungen von Hamburgs Wachstumstendenzen auf das Umland
  • Udo Bendzko // Dr. Yvonne Brodda (Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Umwelt und Energie // Metropolregion Hamburg): Schwerpunkte der Fach-AG Naturhaushalt // Leitprojekt Biotopverbund, geplantes Projekt Biosphärenreservate in der MRH, Herr Bendzko erkrankte leider kurzfristig
  • Oliver Mau (Metropolregion Hamburg): Nachhaltige Mobilität in der Metropolregion Hamburg durch das Projekt „Erreichbarkeitsanalysen“?
  • Diskussionsrunde mit Plenumsfragen 

12.00 Mittagspause

13.00 Metropolregion Hamburg - Reichen die aktuellen Strukturen aus, um der Sogwirkung zu begegnen? Wie machen es andere Regionen? 

  • Torsten Wendt (Landrat Kreis Steinburg): Regionale Zusammenarbeit in der MRH – Welche Instrumente stehen der Planung zur Verfügung?
  • Nele Myrau, BSc Stadtplanung (HafenCity Universität Hamburg): Möglichkeiten der kooperativen Siedlungsentwicklung für die Kernstadt Hamburg und ihr Umland - am Beispiel der nördlichen Siedlungsachse Norderstedt
  • Prof. Dr. Elisabeth Merk (Stadtbaurätin Landeshauptstadt München): Potenzial: Regional! Regionale Netzwerke als Zukunftsplattform
  • Dr. Christoph Hemberger (Verband Region Stuttgart): Perspektiven eines Wachstumsraums: Herausforderungen und regionalplanerische Steuerung der Siedlungsentwicklung in der Region Stuttgart
  • Christoph van Gemmeren (Bezirksregierung Düsseldorf): Regionale Zusammenarbeit an der Düsseldorfer Rheinschiene
  • Diskussionsrunde mit Plenumsfragen

15.00 Kaffeepause

15.30 BUND-Thesen zur Metropolplanung

15.45 Podiumsdiskussion

  • Michael Pollmann (Staatsrat der Behörde f. Umwelt u. Energie Hamburg)
  • Manfred Braasch (BUND Hamburg)
  • Prof. Dr. Jörg Knieling (HafenCity Universität Hamburg)
  • Herbert Brüning (Amtsleiter Nachhaltiges Norderstedt) 

16.30 Ende der Veranstaltung


Auch im vergangenen Jahr (2016) hat der BUND Hamburg zusammen mit der HafenCity Universität Hamburg eine Fachtagung zum Thema „Stadtentwicklung und Naturschutz in Hamburg“ organisiert. Den Tagungsbericht zur Veranstaltung können sie hier  herunterladen.

 

 

BUND-Bestellkorb