Suche
 

Themen und Projekte: Aktuell | 21.06.2016

Protestmail_CETA_TTIP

... die Klage gegen das Kohlekraftwerk Moorburg ist der BUND auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Helfen Sie mit Ihrer Spende! mehr

Pressemitteilung | 30.03.2016

Fernwärme aus Kohlekraftwerk Moorburg verstößt gegen Volksentscheid und würde Wärmewende blockieren

... Forderungen nach einer Wärmeauskopplung beim Kohlekraftwerk Moorburg erteilt der BUND Hamburg eine klare Absage. Diese sei weder mit dem Volksentscheid zu den Energienetzen vereinbar noch passe eine Fernwärmeversorgung mit klimaschädlicher Kohle zur dringend erforderlichen Wärmewende in der Hansestadt. „Die Vorschläge von CDU und Wirtschaftsrat sind absurd und offenbar interessengesteuert. Das drei Milliarden teure Kraftwerk Moorburg hat keine ... mehr

Pressemitteilung | 27.11.2015

Start der Weltklimakonferenz am Sonntag: Hamburg fehlen die Antworten

... Nachbarn bei 115 kwh/m²/a mit Warmwasser. Der öffentlich diskutierten Laufzeitverlängerung für das veraltete Kohlekraftwerk in Wedel erteilt der BUND Hamburg eine klare Absage. „Schon die offizielle Einweihung des Klimakillers Moorburg kurz vor Beginn der Weltklimakonferenz war ein fatales Signal. Wenn jetzt noch das Kohlekraftwerk Wedel über Jahre weiterläuft, verabschiedet sich Hamburg endgültig vom Thema Klimaschutz“, stellt Manfred Braasch ... mehr

Pressemitteilung | 23.11.2015

Olympia: Neue Umfrage belegt Stellenwert von Umwelt und Nachhaltigkeit

... empört ist der BUND darüber, dass für die Verlagerung von Unternehmen „wenn gewünscht" auch Flächen außerhalb des Hafens in Anspruch genommen werden sollen. „Wenn diese Option gezogen wird, können die Menschen in Moorburg schon mal ihre Koffer packen", so Manfred Braasch. Angesichts dieser neuen Entwicklungen ruft der BUND Hamburg erneut alle Wahlberechtigen dazu auf - beim Olympia-Referendum mit „Nein" zu stimmen. Für ... mehr

Pressemitteilung | 19.11.2015

Kohlekraftwerk Moorburg: Bankrotterklärung für den Klimaschutz!

... der offiziellen Inbetriebnahme des Kohlekraftwerks Moorburg demonstrierte der BUND Hamburg heute vor dem Kraftwerk gegen die verfehlte Energiepolitik des Hamburger Senats und des Unternehmens Vattenfall. Die Umweltschützer zeigten symbolisch Bürgermeister Olaf Scholz und Unternehmenschef Tuomo Hattaka, wie diese gemeinsam ein Kohlefeuer an die Erdkugel legen und damit den Klimawandel „befeuern". „Diese Feier zehn Tage vor Beginn der ... mehr

Pressemitteilung | 29.04.2015

... attestiert. Das Gebiet dient unter anderem als Jagdrevier für sechs Fledermausarten und beherbergt eine Reihe von in Hamburg gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Teile des Plangebietes gehören zudem zum Landschaftsschutzgebiet Moorburg und zum sogenannten Grünen Ring Hamburgs, dessen Schutz ebenfalls im Koaltitionsvertrag verankert ist. Ein Ausgleich der ökologischen Funktionen des Gebietes im unmittelbaren Umfeld ist nicht möglich. Die wichtige ... mehr

Pressemitteilung | 29.04.2015

Erster Belastungstest für rot-grünen Koalitionsvertrag

... attestiert. Das Gebiet dient unter anderem als Jagdrevier für sechs Fledermausarten und beherbergt eine Reihe von in Hamburg gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Teile des Plangebietes gehören zudem zum Landschaftsschutzgebiet Moorburg und zum sogenannten Grünen Ring Hamburgs, dessen Schutz ebenfalls im Koaltitionsvertrag verankert ist. Ein Ausgleich der ökologischen Funktionen des Gebietes im unmittelbaren Umfeld ist nicht möglich. Die wichtige ... mehr

Pressemitteilung | 08.04.2015

SPD und GRÜNE müssen Koalitionsvertrag mit Leben füllen

... bedeutet, dass dieses Ziel für das Hamburger Stadtgebiet nicht explizit verfolgt werden soll. Positiv bewertet der BUND hingegen das Bekenntnis zu einer „ökologisch-sozialen Wärmepolitik" sowie den Verzicht auf die „Moorburgtrasse" und die Ertüchtigung des alten Kohlekraftwerks Wedel.   Offen bleibt, warum die rot-grünen Verhandlungspartner es unter dem Kapitel „Energiewende bundesweit voranbringen" für erwähnenswert halten, ... mehr

Pressemitteilung | 30.03.2015

Kraftwerk Moorburg: EU-Kommission klagt gegen Deutschland

... europäischer Naturschutzvorgaben beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) angeklagt. Hintergrund ist eine Missachtung entsprechender Rechtsvorschriften bei der Genehmigung des umstrittenen Kohlekraftwerks am Standort Hamburg-Moorburg.Die Kommission hält es nach fast fünfjähriger Prüfung offenbar für erwiesen, dass im Genehmigungsverfahren Moorburg eine Alternativenprüfung entsprechend der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie, Artikel 6, ... mehr

Pressemitteilung | 26.02.2015

Vattenfall-Kraftwerk Moorburg geht ans Netz – schwarzer Tag für den Klimaschutz

... jahrelanger Verzögerung aufgrund technischer Probleme will der Energiekonzern Vattenfall nun am kommenden Wochenende den ersten Block des Steinkohlekraftwerks in Hamburg-Moorburg ans Netz bringen. Dazu Manfred Braasch, Landesgeschäftsführer des BUND Hamburg: „Dies ist ein rabenschwarzer Tag für den Klimaschutz. Das Kraftwerk setzt pro Jahr 8–9 Millionen Tonnen des Klimagases CO2 frei und konterkariert damit sämtliche Hamburger ... mehr



Suche