Suche in Pressemitteilungen

5. November 2015Briefwahl-Unterlagen verschickt, entscheidende Informationen fehlen

BUND kritisiert, dass Bürger beim Olympia-Referendum keine Informationen über die Nachhaltigkeit der Spiele zur Verfügung stehen.


5. November 2015Luftschadstoffe: BUND kritisiert Untätigkeit der Stadt

Genau ein Jahr nach dem Urteil des Hamburger Verwaltungsgerichts zur Einhaltung der europäischen Stickstoffdioxid-Grenzwerte (NO2) kritisiert der BUND die offensichtliche Untätigkeit des Hamburger Senats.


2. November 2015Wertstoffsammlung: BUND begrüßt Druck auf Vermieter und Hausbesitzer

Der BUND Hamburg begrüßt die Ankündigung der Hamburger Stadtreinigung (HSR) und von Umweltsenator Kerstan, die „Recyclingoffensive" der Stadt gegenüber Haushalten und Vermietern durchzusetzen.


29. Oktober 2015Ersatz Kraftwerk Wedel: Eiertanz beenden

Der BUND weist die jüngsten Äußerungen der Behörde für Umwelt und Energie zur Laufzeitverlängerung des Kohlekraftwerkes in Wedel in aller Deutlichkeit zurück.


20. Oktober 2015Rückenwind aus Berlin

Anlässlich seines Besuchs in Hamburg hat der Bundesvorsitzende des BUND, Prof. Hubert Weiger, die Olympia-Bewerbung der Stadt kritisiert.


15. Oktober 2015BUND empfiehlt „Nein“ beim Olympia-Referendum

Rund zwei Wochen vor der Versendung der Briefwahlunterlagen zum Olympiareferendum ruft der BUND die Hamburger Bevölkerung dazu auf, mit „Nein“ zu stimmen.


9. Oktober 2015Hamburg verliert jährlich 2.000 Straßenbäume

Zum Beginn der „Fällsaison" weist der BUND Hamburg darauf hin, dass an Hamburgs Straßen in den letzten 10 Jahren fast 20.000 Bäume verschwunden sind.


1. Oktober 2015Luftschadstoffe: Konzentration an Stickoxiden steigt in Hamburg

Drei von vier Messstationen zeigen steigende Werte / BUND fordert nach VW-Skandal engagiertere Luftreinhaltepolitik


29. September 2015Kohlekraftwerk Wedel: Umweltsenator Kerstan muss bei Vattenfall für Transparenz sorgen

Der BUND Hamburg fordert Umweltsenator Jens Kerstan auf, bei der morgigen Aufsichtsratssitzung der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH dafür zu sorgen, dass unverzüglich detaillierte Angaben zum Hamburger Fernwärmenetz vorgelegt werden.


22. September 2015Ersatz Kraftwerk Wedel: Fernwärme muss deutlich klimafreundlicher werden

Umweltverbände fordern die Integration industrieller Abwärme und Erneuerbarer Energien in das Hamburger Fernwärmenetz und den Verzicht auf ein neues fossiles Gaskraftwerk in Wedel.


Zeige Ergebnisse 61 bis 70 von 895

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >



Moorburg verhindern

Für die Klage gegen das Kohlekraftwerk Moorburg ist der BUND auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Suche